Kontakt

Was ist ein Startup?


Was ist der Unterschied zwischen einem Startup und einer Neugründung?

Heute hört man oft den Begriff von Startups und oft bringt man damit den Sprung zur Selbständigkeit in Verbindung. Das ist eine falsche Idee, die oft auch von Dienstleistungsanbietern für Neugründungen inkorrekt gefördert wird. Dabei sind die Unterschiede klar:

  • Eine Neugründung einer Gesellschaft, sei dies eine juristische Person oder eine Personengesellschaft, macht dies in der Regel mit einem Ziel bezüglich einem bestimmten Markt und einem bereits bestehenden Produkt oder der Erbringung von bereits bekannten Dienstleistungen. Hierzu gibt es bewiesene Regeln und bekannte Möglichkeiten, diese Gründung zu lancieren. Es ist kein Startup und geschieht auf bekanntem Territorium.
  • Ein Startup ist eine Institution, die weder genau weiss, welchen Markt sie bedienen wird, noch welche Produkte oder Dienstleistungen am Schluss angeboten werden.  Es ist ein Experiment und muss nicht zwingend eine neu gegründete Unternehmung sein. Ein bestehendes Unternehmen, dass an etwas experimentiert und dieses Baby entwickelt und reifen lässt, wäre auch ein Startup. Oft findet dies seine Anwendung in der Forschung- und Entwicklungsabteilung eines grossen Unternehmens und natürlich im IT Bereich mit der Entwicklung von Software oder App’s. Es wäre auch denkbar für eine KMU, das bereits bestehende Produkte liefert und an etwas neuem arbeitet, für das es jedoch noch keinen bekannten Markt oder Abnehmer gibt. Weitere ergänzende Informationen finden Sie auch auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Start-up-Unternehmen

Klar wird aus einem Startup Unterfangen manchmal auch eine Neugründung (in Form einer eigenen Rechtspersönlichkeit oder eines Unternehmenstypus), jedoch sind die Prozesse, wie sich eine solche Unternehmung entwickelt sehr unterschiedlich. Lassen Sie sich damit nicht beirren.

Diese zwei Unternehmenstypen haben ganz unterschiedliche Betriebsmodi und es wäre fatal, die beiden zu vertauschen. 

Ein Startup muss bereit sein, alles fallen zu lassen und wieder und wieder von vorne anzufangen. Der Lernprozess ist ein elementarer Bestandteil in der Entstehungsgeschichte. Wichtige Wörter zu diesem Thema wären „milestone“, „minimum viable product“,  „cohort groups“, „innovation accounting“ und „pivot“, um einige zu nennen.

Eine fantastische Beschreibung über die Eigenheiten eines Startup Projekts findet man in dem Buch: „Lean Startup“ von Eric Ries.  Ich habe es gelesen und kann es wärmstens weiterempfehlen.

Es ist mir ein Anliegen, dass Sie sich darüber im Klaren sind, was Sie gründen werden und was das für Auswirkungen auf den Prozess der Entstehung und Entfaltung  hat. Wir haben viel Erfahrung neue sowie bestehende Unternehmen zu betreuen.

Es würde uns freuen, Sie begleiten zu dürfen: https://www.affina.ch/kontakt/